Primary Content: Home

Wer schön sein will muss kleiden!

Hey, ihr Fashion Victims! Willkommen auf meinem Blog, auf dem ich künftig meine Erfahrungen aus dem Bereich Mode mit euch teilen werde. Einen Schwerpunkt möchte ich dabei auf coole Outfits zu noch cooleren Preisen legen, denn viele glauben, sie müssten für ein stylisches Outfit eine Menge Geld in die Hand nehmen – das sehe ich anders. Ganz anders! Besonders beliebt sind eben auch immer die Outfits der Stars, die meistens ein Vermögen kosten. Auch hier werde ich euch erschwinglichere Alternativen aufzeigen :)

Sündhafte teure Lederjacken – und die günstigen Alternativen!

Bei so gut wie keinem anderen Kleidungsstück muss man so tief in die Tasche greifen, wie bei Lederjacken. Da ist es keine Seltenheit, dass Marken wie BOSS oder DIESEL gerne mal 500 Euro und (viel) mehr dafür verlangen. Doch muss man zwingend mehrere hundert Euro für dieses beliebte Kleidungsstück ausgeben? Vielen Leuten scheint das nichts auszumachen und sie argumentieren damit, dass man die Jacke dann ja auch fünf bis zehn Jahre tragen können – mal ehrlich, ich mag meine Lederjacken oft schon nach zwei bis drei Jahren nicht mehr leiden, aber vielleicht bin ich da auch eigen 😉

Btw: Wieso die Lederjacke heute Kult ist, kann man sehr gut auf Wikipedia nachlesen –wer hätte gedacht, dass Indiana Jones damit genau so viel zu tun hat wie das US-Militär ;-). Ansonsten möchte ich euch an dieser Stelle noch den Hinweis auf wunderschöne Jeans-Jacken mit auf den Weg geben. Jeans ist ebenfalls ein sehr geignetes Material für hochwertige Jacken und erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Immer mehr Stars tragen stylische Jeans-Mode und lassen damit einen fast vergessenen Stil wieder aufleben. Informiert euch in diesem Anti Fit Jeans Schnitte Lexikon über die verschiedenen Möglichkeiten der Verarbeitung.

Aber wieder zurück zum Thema: ich habe euch mal zwei ziemlich teure Exemplare herausgesucht. Da haben wir zum einen die Jacke LEON von Calvin Klein – Kostenpunkt 900 Euro! Diese besticht natürlich durch die 2 Reißverschlüsse links und rechts von „Hauptreißverschluss“, ansonsten ist die Jacke aber einfach nur eine Lederjacke. Deshalb habe ich mich für euch mal wieder auf die Suche gemacht und geschaut, ob es nicht vielleicht eine ähnliche Jacke für weitaus weniger Geld zu finden gibt. Logischerweise findet man mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit kein 1:1 Imitat für einen Bruchteil des Preises, aber es gibt eine sehr günstige Kunstlederalternative von Jack & Jones, die zumindest mit einem Reißverschluss an der Seite dienen kann: das für nur 60 Euro. Wer aber echtes Leder will, der bekommt für etwas mehr als 130 Euro aus dem Hause Leathe4U eine weitere Alternative! Wie schon gesagt, es sind (und sollen es auch nicht sein) keine möglichst identischen Duplikate, sondern ich zeige euch coole Alternativen auf.

Eine weitere High-Price-Jacke wäre aus dem Hause Just Cavalli: mit einem Preis von fast 1000 Euro ziemlich happig! Doch auch hier gibt es eine sehr coole, ähnliche Jacke für weniger als 200 Euro vom Hersteller Selected Homme!

Ihr seht, man kann zwar ziemlich viel Kohle für eine tolle Lederjacke ausgeben – es ist aber kein Muss. Tolle Modelle gibt es schon ab 130 € – und wenn es auch Kunstleder sein darf sogar noch für weniger. Dabei sollte aber auch nicht immer die Prämisse sein, dass die Jacke einer teureren Jacke ähnelt – wichtig ist, ihr fühlt euch darin wohl und sie passt :-)

T-Shirts – es gibt so viele und doch so wenige!

Von kaum einem anderen Kleidungsstück gibt es wohl so viele verschiedene wie bei den T-Shirts. Es gibt sie in allen nur erdenklichen Farben, Längen, Stoffen, Preisklassen usw. usw…

Aber mal ehrlich: Wenn man im Sommer so durch die Stadt schlendert und einem unzählige Menschen mit T-Shirts entgegen kommen – wie oft denkt man da „Wow, das sieht mal cool aus!“ und wie oft denkt man eher „Hmm, langweilig!“? Woran liegt das wohl? Sind die schöneren T-Shirts einfach so teuer, dass viele sie sich gar nicht leisten können / wollen?

Ob ein T-Shirt einen WOW-Effekt auslöst oder nicht, hängt natürlich auch vom Träger ab – und da meine ich nicht, ob derjenige besonders gut aussieht oder nicht, denn das ist ja sowieso subjektiv. Nein, ich meine viel mehr, ob das Shirt zu der Person passt. Wenn man z.B. eine sehr helle Haut hat und strahlend blond ist, dann ist z.B. ein weißes T-Shirt nicht unbedingt die beste Wahl. Dann sollte man eher auf eine knalligere Farbe zurückgreifen oder mit schwarz einen Kontrast schaffen.

Auch der Schnitt muss einfach passen. Es macht wenig Sinn sich mit einem Bierbauch in ein Slim Fit-Shirt zu zwängen – da hat weder der Träger noch der Betrachter etwas davon. Daran seht ihr, durch die jeweiligen, körperlichen Gegebenheiten wird der Kreis an optimalen T-Shirts schon mal stärker eingegrenzt.

Natürlich kann ich hier jetzt nicht für jeden individuellen Typ Empfehlungen aussprechen, aber dennoch ein paar „Faustregeln“ mitgeben:

  1. Sehr helle Hauttypen sollten auf weiß verzichten
  2. Dunklere und sehr dunkle Hauttypen sollten weiß, schwarz und dunklere Farben wählen
  3. Je mehr auffällige Merkmale du hast (gefärbte Haare, Tattoos an den Armen), desto weniger sollte auf dem Shirt aufgedruckt sein. P.S: Weißes T-Shirt zu vielen Tattoos auf den Armen sieht sehr cool aus!
  4. Bringe dein Shirt auch mit dem Rest deines Outfits in Einklang, d.h. z.B. kein grünes Shirt zu einer roten Hose (No-Go!)
  5. Das Shirt sollte lieber etwas zu weit als etwas zu eng sein – fühle dich wohl!

Behaltet ihr diese Dinge schon einmal im Hinterkopf, so werdet ihr auch schnell selbst ein Gefühl dafür entwickeln können, was zu eurem Typ passt. Ihr schafft das! :-)

Hilfe, ich komm’ da nicht rein! – oder: Darauf ist beim Kauf einer Jeans zu achten!

Das leidige Thema beim Shopping Trip: Man sieht eine Jeans, verliebt sich sofort in das Design, sucht seine passende Größe heraus und marschiert zur Umkleide-Kabine. Raus aus der alten, rein in die neue Jeans. Doch dann passiert es: Ab Mitte des Oberschenkels weigert sich das Objekt der Begierde den letzten Rest des Weges bis zur Hüfte noch zu nehmen. Nichts geht mehr. Aber das ist doch meine Größe?! Ist da vielleicht ein falsches Schild dran?

jeans

Und damit sind wir beim eigentlichen Thema: Jeans-Schnitte bzw. Jeans-Passformen. Längst gibt es nicht mehr nur einen, sondern eine Fülle an verschiedenen Jeans-Varianten– maßgeschneidert für alle erdenklichen Körperbauten. Begriffe wie Slim Fit oder Straight Leg hat inzwischen sicher schon jeder einmal im Zusammenhang mit einer Jeans bzw. Hose gehört. Doch wie steht es um Anti Fit, Tapered oder Boyfriend-Jeans? Das ist für einige sicher Neuland.

Ich würde mir jetzt die Mühe machen, alle hier aufzulisten zu erklären, aber die Seite DENIMO hat die Jeans-Schnitte sehr schön erklärt (sogar mit Video), deshalb spare ich mir die Arbeit einfach mal und verweise dorthin: Hier geht es direkt zur Übersicht aller Jeans Schnitte.

Ihr findet dort auch ein paar Tipps, wo ihr welche Art von Jeans kaufen könnt und außerdem werden interessante Background Infos zu Herstellern geliefert.

Dazu ergänzend möchte ich aber auch noch ein paar Tipps geben, worauf ihr beim Kauf von Jeans achten solltet – abgesehen von der Passform. Denn, der passende Schnitt ist im Endeffekt nur die halbe Miete, genau so wichtig ist z.B. auch die Stoffqualität. Sowohl im hochpreisigen als auch im günstigen Bereich gibt es weichere und härtere Stoffe. Je härter ein Stoff, desto weniger Elasten wurde bei der Produktion verwendet. D.h. die Hose reagiert dann wesentlich weniger flexibel als eine Jeans mit Elasthan-Anteil. Ich kaufe nur noch Jeans mit mindestens 2% Elasthan, weil die Hosen sich einfach wesentlich angenehmer tragen. Diese Art von Hosen gibt es mittlerweile auch bei Jack & Jones und vergleichbaren Marken. Probiert so eine Jeans beim nächsten Bummel ruhig mal an – ihr werdet den Unterschied sofort merken und lieben lernen :-).

Dann noch zum Thema Reinigung der Jeans: Wascht eure Jeans so wenig wie möglich, damit sie euch möglichst lange treue Dienste erweist. Stattdessen könnt ihr die Jeans auch für ein paar Stunden ins Gefrierfach schmeißen, um Gerüche oder Bakterien aus der Hose zu kriegen.

Also, nun solltet ihr für den nächsten Jeans-Kauf bestens informiert sein!

Style der Stars – Chiwetel Ejiofor

Viele eifern gern ihren Idolen aus Funk & Fernsehen nach – und das ist wenig verwunderlich, denn die Stars & Sternchen dieser Welt werden mit den schönsten und teuersten Klamotten nur so überhäuft. Auf dem Bild seht ihr den britischen Schauspieler Chiwetel Ejiofor, der unter anderem die Hauptrolle in Twelve Years a Slave spielte.

Dieser ziemliche coole Look hat den guten Mann vermutlich nichts gekostet, da die Schauspieler in Hollywood teilweise sogar dafür bezahlt werden, bestimmte Kleindung bei Events zu tragen. Für Otto-Normalverbraucher sind diese Outfits, wenn man sie 1:1 nachkaufen würde, meist unbezahlbar.

Aber mit ein wenig Recherche und etwas Geduld (beides habe ich im Vorfeld für euch aufgebracht), kann man dieses Outfit ziemlich günstig „nachbauen“ :)

Hier sind meine Vorschläge:

  • Die Jacke könnt ihr bei Zalando in sehr ähnlicher Ausführung (unerhört günstig) von der Marke Topman bekommen. Für unter 70 Euro!
  • Unter der Jacke könnt ihr im Prinzip ein beliebiges schwarzes T-Shirt oder Sweatshirt tragen. Ich persönlich finde die Shirts der Marke GAP eigentlich ganz gut! Für nicht mal 10 Euro kann man da aber auch wenig verkehrt machen. Wichtig ist nur, dass es sich um einen Rundhals und nicht um einen V-Ausschnitt handelt.
  • Die Jeans kann man wirklich mega-günstig ergattern! Z.B. von der Marke Burton gibt es ein sehr ähnliches Modell für weniger als 40 Euro! Wer die Jeans qualitativ etwas hochwertiger möchte, der kann auch auf einen etwas höherklassigen Hersteller wie z.B. Scotch & Soda zurückgreifen!
  • Zu guter letzt kommen noch die Schuhe dazu. Hier gibt es wirklich fast identische Schuhe aus dem Hause Your Turn: für unter 30 Euro!

Ihr seht, statt tausenden von Euro könnt ihr euch das Outfit ziemlich nah am Original für nur 150 Euro zusammenstellen – und das ist jeweils der reguläre Preis. Solltet ihr diese Artikel im Sale finden, wird es noch einmal günstiger!

Ich hoffe, ich konnte einigen von euch damit einen Gefallen tun und hoffe, der Beitrag hat euch gefallen!